Was ist eine Menstruationstasse?

Wenn es um Menstruationshygiene geht, gibt es für die meisten Frauen nur zwei Alternativen: Tampons oder Binden. Mit der Menstruationstasse kommt frischer Wind in die Produktpalette für Monatshygiene. Diese Periodentasse ist eine alternative Möglichkeiten, die für eine unkomplizierten Umgang mit der Monatsblutung sorgen.

Die sogenannte Menstruationstasse ist ein wiederverwendbarer, glockenförmiger Behälter aus Silikon oder Latex und damit deutlich kostengünstiger und umweltfreundlichen als Tampons oder Binden. Doch was ist eine Menstruationstasse und wie wendet man sie an? Im Folgenden erläutern wir Ihnen die Vorteile der Menstruationstasse und erklären, wie Sie dieses Damenhygieneprodukt ganz verwenden sollten.

Wie funktioniert eine Menstruationstasse?

In erster Linie hört sich die sogenannte Menstruationstasse ein wenig befremdlich an, weshalb bei vielen Frauen anfänglich gewisse Zweifel auftreten. Doch diese Unsicherheiten bezüglich der Anwendung der Menstruationstasse möchten wir Ihnen gerne nehmen Sie ist unkomplizierter im Gebrauch als Sie vielleicht im ersten Moment denken. Auch gilt hier: Ein bisschen Übung ist alles.

Nachdem die Menstruationstasse richtig eingeführt wurde, kann sich diese im Inneren des Körpers gut entfalten und sich eng an die Innenwand der Scheide begeben. Wenn der Menstruationscup wieder geleert werden muss (nach max. 12 Stunden), wird das untere Ende des Cups ein wenig zusammengedrückt und anschließend herausgezogen. Nachdem das Blut in die Toilette gegeben wurde, ist es wichtig, die Menstruationstasse anschließend mit Wasser gründlich zu reinigen, ehe diese erneut benutzt wird.

Das Einführen der Menstruationstasse - etwas ungewohnt, aber problemlos

Die Menstruationstasse ist kaum größer als ein Tampon und ist aus einem weichen und flexiblen Material gefertigt. Damit der Behälter problemlos in die Scheide eingeführt werden kann, wird dieser zunächst zusammengefaltet. Eine genaue Beschreibung der Falttechniken finden Sie in der Gebrauchsanleitung. Selbstverständlich erfordert das Einsetzen der Menstruationstasse ein wenig Übung, weshalb es ebenfalls wichtig ist, dass Sie während der Einführung den Unterleib ganz bewusst entspannen, am besten mit Hilfe von tiefem Ein- und Ausatmen. So lösen Sie eventuelle Spannungen, die das Einführen der Menstruationstasse erschweren könnten.

6 Vorteile einer Menstruationstasse

Vorteil 1:
Im Vergleich zu einem Tampon oder einer Binde, kann eine Menstruationstasse dreimal so viel Blut auffangen und ist somit besonders für aktive Frauen, die viel unterwegs sind und nicht die Möglichkeit haben regelmäßig zur Toilette zu gehen, besonders gut geeignet. 

Vorteil 2:
Die Menstruationstasse, nachdem man sie richtig eingeführt hat, nicht spürbar sein, was für zusätzlichen Komfort während der Monatsblutung sorgt.

Vorteil 3:
Ein weiterer Vorteil der Menstruationstasse ist die völlige Unsichtbarkeit. Während bei beispielsweise dem Tampon die Hilfe zum Herausziehen sichtbar ist, verschwindet die Menstruationstasse komplett in der Scheide und ist somit unsichtbar. 

Vorteil 4:
Eine Menstruationstasse aufgrund der Wiederverwertung besonders nachhaltig in der Verwendung, da weniger Plastikmüll produziert wird, als herkömmlichen Hygieneprodukte. 

Vorteil 5:
Das Risiko, Pilzinfektionen oder allergischen Reaktion zu bekommen, wird erheblich gesenkt, denn eine Menstruationstasse trocknet die Scheideninnenwand nicht aus. Die Menstruationskappe gibt darüber hinaus keinerlei chemische Stoffe an den Körper ab, wie z.B. ein Tampon.  

Vorteil 6:
Zudem kann die Menstruationstasse je nach Benutzung bis zu 10 Jahre genutzt werden und ist demzufolge nicht nur umweltfreundlich, sondern auch kostensparend.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar