Was ist ein Diaphragma?

Pille, Spirale und Kondome - diese Verhütungsmittel kennen wir alle. Doch was ist ein Diaphragma und wie funktioniert es genau? Das Diaphragma ist dank seiner einwandfreien Anwendung eines der beliebtesten hormonfreien Verhütungsmittel und gehöhrt wie das Kondom auch zu den Barrieremethoden. Es ist ein sogenannter Federring, der einer kleinen, biegsamen und flachen Schale ähnelt und mit Latex oder Silikon überspannt ist.

Ein Diaphragma wird vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide der Frau eingeführt. Dabei wird das Diaphragma direkt vor dem Muttermund platziert, sodass es diesen komplett verschließt. Bei der Einführung des Diaphragmas sollte generell ein kontrazeptives Gel benutzt werden. Dieses Gel wird vor dem Einsetzen auf die Membran des Diaphragmas bestrichen und vermindert somit nicht nur den pH-Wert der Scheidenflüssigkeit, sondern dient ebenfalls als zusätzliche physikalische Barriere vor dem Muttermund.

Aufgrund der unterschiedlichen Formen, gilt ein Diaphragma als besonders anpassungsfähig und ist somit für jede Frau geeignet. Um sicher zu gehen, dass Sie das richtige Diaphragma benutzen und optimal geschützt sind, empfiehlt es sich, mit Ihrem Gynäkologen die passende Größe zu bestimmen. Dieser kann Ihnen auch alles Weitere rund um Ihre Frage “Was ist ein Diaphragma?” ausführlich beantworten.

Was sind die Vorteile eines Diaphragmas?

Auch wenn nahezu jeder schon einmal von dem Diaphragma gehört hat, gibt es immer noch einige, die sich fragen: Was ist ein Diaphragma und was sind die entscheidenden Vorteile dieses Verhütungsmittels? Ein Vorteil, weshalb Frauen sich für die Nutzung des Diaphragmas entscheiden, ist, dass ein Diaphragma komplett hormonfrei ist und dadurch der natürliche Zyklus der Frau nicht unterbrochen wird. Zudem funktioniert der Schutz rein mechanisch, weshalb jegliche Nebenwirkungen ausgeschlossen werden können. Da das Diaphragma sich einfach reinigen lässt, eine Haltbarkeit von bis zu 2 Jahren hat und nicht temperaturempfindlich ist, eignet sich es besonders gut bei langen Reisen. Die Haltbarkeit des Diaphragmas ist von der Häufigkeit der Benutzung und der Pflege abhängig. Darüber hinaus gilt das Diaphragma als vollkommen flexibel und kann auch während der Stillzeit verwendet werden.

Anwendung des Diaphragmas

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Diaphragma als Verhütungsmittel zu nutzen, müssen Sie sichergehen, dass es richtig in die Scheide eingeführt wird und gut sitzt, sodass keine Spermien ungewollt in die Gebärmutter eindringen können. Wenn das Diaphragma entlang der Scheidenwand, so tief wie möglich in die Scheide eingeführt wurde und die Frau es nicht mehr spürt, wurde das Verhütungsmittel gut positioniert. Das Einführen, ähnelt dem eines Tampons.

 

Das Caya Diaphragma

Das Caya® Diaphragma stellt eine komplett neue Generation der uralten Barrieremethoden dar und wurde in einem langjährigen Forschungsprozess in den USA entwickelt. Da dieses Diaphragma wie ein Tampon in die Scheide eingeführt werden kann, ist es besonders beliebt unter Frauen. Achten Sie auch bei dem Caya® Diaphragma darauf, dass dies immer zusammen mit einem Verhütungsgel (z.B. dem Caya® Diaphragma Gel) verwendet wird, das vor dem Einführen in die Scheide auf dem Silikonmembran aufgetragen werden sollte.

 

Hinterlasse einen Kommentar